Günstiger Aufenthalt in Kapstadt

Die Long Street in Kapstadt

Die Long Street in Kapstadt, Quelle: coda via Flickr

Kapstadt gehört nicht unbedingt zu den günstigen Urlaubsgebieten in Südafrika. Es lassen sich jedoch mit ein paar Tricks durchaus Kosten einsparen. Zum Beispiel bei der Unterkunft: Das Carnival Court Hostel in Kapstadt ist eine Jugendherberge, die direkt in der Citybowl in Kapstadt liegt.

In der Long Street, die für Ihre wilden Nächte bekannt ist. Eine Übernachtung in Hostels ist günstiger als eine Unterkunft im Hotel. Reisende, die auf der Suche nach langen Nächten und Party sind, können wir eines Vorwegnehmen, das Hostel hat eine Top 20 Party Hostels weltweit Auszeichnung erhalten.

Günstige Übernachtung und Transport in Kapstadt

Eine Nacht im Backpacker ist deutlich billiger als ein Hotel, oft gibt es auch günstige Doppelzimmer. In Südafrika gibt es eine große Zahl an guten Hostels, die Garden Route kann beispielsweise komplett mit einer Übernachtung in günstigen Hostels geplant werden. Die Hostels sind meist auch mit dem Baz Bus miteinander vernetzt, hier können Sie die Fahrtrouten in Südafrika ansehen.

Für den Transport innerhalb Kapstadts können Sie sich in der Citybowl eigentlich problemlos bewegen, aber beachten Sie auch hier die Kriminalitaet in Kapstadt. Für einen weiteren Transport oder in der Nacht, sollten Sie auf Taxi oder einen billigen Mietwagen umsteigen.

Die Hostels sind meist nicht nur im deutschen Winter voll mit Touristen aller Nationen. Sollten Sie großen Wert auf Ruhe und einen guten Schlaf legen, sind die Jugendherbergen in der Innenstadt in Kapstadt die falsche Wahl.

Hostels vs. Hotel

Gebäude auf der Long Street

Gebäude auf der Long Street, Quelle: Wikipedia

Die Kosten für eine Übernachtung sind abhängig von der Reisezeit. In den Monaten von November bis März müssen Sie mit höheren Preise rechnen. Bei einer Übernachtung in den sog. “Dorms”, also Gruppenschlafräumen fallen etwa 10 – 15 Euro an. In einem Doppelzimmer sollten etwa 15 bis 35 Euro eingeplant werden. Die Kosten sind selbstverständlich noch von den Wechselkursen des Rand ab, der südafrikanischen Währung.

Es empfiehlt sich ein Hostel in der Innenstadt zu wählen, denn sonst kommen weitere Kosten für die Taxifahrten hinzu. Bei längeren Aufenthalten ist es sinnvoll über einen Mietwagen bzw. Kauf nachgedacht werden. Eine gute Quelle für den Wohnungmarkt und gebrauchte Fahrzeuge ist Gumtree.

Backpacker in Kapstadt

Direkt in der Innenstadt gibt es einige Backpackers. Eines sticht jedoch ein wenig hervor, das Carnival Court auf der Long Street. Das Carnival Court wurde auch bereits ausgezeichnet als eines Top 20 Party Hostels weltweit. Und der Ruf ist nicht unbegründet: Regelmäßige Livebands und Djs sorgen für gute Stimmung und dann wird auf den Balkonen Kapstadts gefeiert und getanz.

Das Carnival Court kostet je nach Jahreszeit und Bettenzahl pro Zimmer im Dorm etwa 10 bis 15 Euro, ein Doppelzimmer kostet zwischen 25 und 35 Euro. Eine Buchung vor Anreise ist mehr als sinnvoll, der einstige Geheimtipp hat sich mittlerweile herumgesprochen. Hier gehts zur Webseite mit mehr Informationen.

Fazit zur billigen Reise in Kapstadt

Am meisten können Sie sparen, wenn Sie sich flexibel zeigen, was den Zeitpunkt der Reiseangeht. In den Monaten März bis November gibt es auch noch viel Sonne und sehenswerte Strände, Berge und weitere Sehenswürdigkeiten. Die Preise der Hotels, Hostels, Dienstleistungen, Essen und Trinken richten sich nach der Saison. In der Hautpsaison sind die Preise 20% bis 50% höher. Auch die Flugbuchung ist ein großer Kostenpunkt. Bei sorgfältiger Rechercher und genügend Zeit zur Vorbereitung lassen sich einige Euro sparen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>